Publikationen

Publikationen

Unser Motto lautet „Hinsehen. Analysieren. Einmischen“. Zentral dafür sind unsere Publikationen: sie bieten ausgewählte Informationen über unsere Arbeit und Themengebiete.

Aktuelles                                                                                                                              
Blog Vorschaubild
Publikation

Londoner Schuldenabkommen und Marshall-Plan lassen grüßen

Blog-Beitrag von Klaus Milke zur aktuellen Umschuldung und den Hilfsprogrammen für Griechenland, Februar 2015

Ein Blick in die eigene Geschichte kann mitunter sehr erhellend sein, so können neue Lernkurven ermöglicht und zukunftsbewusste Bereitschaften initiiert werden. Am 27.- Februar 1953 - also vor 62 Jahren und auch Ende Februar - wurde in London das Abkommen über deutsche Auslandsschulden aus der Vorkriegs- und aus der Nachkriegszeit unterzeichnet. Ein wesentlicher Baustein für den Wiederaufbau der damals vor großen Herausforderungen stehenden jungen Bundesrepublik Deutschland. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

Hallo Politik, kann mich jemand hören? Hier spricht die Wissenschaft!

Blog Beitrag von Sabine Minninger, Manfred Treber und Michael Schneider

Der Austausch von Wissenschaftlern und Delegierten im Zuge der Weltklimaverhandlungen in Genf ergab, dass die Auswirkungen des Menschen gemachten Klimawandels stärker sind als bisher angenommen. Die bisherigen Anstrengungen der Staaten, den Klimawandel einzudämmen, sind demzufolge unzureichend. Um in Zukunft noch bessere wissenschaftliche Aussagen zu erhalten, gibt es noch immer ausreichend Ansatzpunkte für tiefergehende Untersuchungen. >> mehr
Cover Schutzlücken
Publikation

Schutzlücken schließen: Rechtszugang für Betroffene aus dem Ausland verbessern

Steckbrief zur Umsetzung der UN-Leitprinzipien - von CorA-Netzwerk, Forum Menschenrechte, Germanwatch

Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte geben international anerkannte Empfehlungen, wie Staaten ihre menschenrechtlichen Schutzpflichten im Bereich Wirtschaft umsetzen sollten und welche Verantwortung die Unternehmen selbst tragen. Als einen Teil ihrer Schutzverpflichtung müssen Staaten den Betroffenen von Menschenrechtsverstößen Zugang zu gerichtlichen und außergerichtlichen Mitteln verschaffen, damit wirtschaftsbezogene Menschenrechtsverstöße untersucht, geahndet und wiedergutgemacht werden. Der Steckbrief zeigt auf, dass der Zugang zu einer unabhängigen Justiz auch die Aufhebung von Hürden erfordert, wie sie aktuell in der deutschen Zivil- und Strafprozessordnung festgeschrieben sind. >> mehr
Cover Statement Synthesis Report Post-2015
Publikation

Statement on the Synthesis Report of the Secretary- General on the Post-2015 Agenda "The Road to Dignity by 2030: Ending Poverty, Transforming All Lives and Protecting the Planet"

Im Dezember 2014 hat der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon einen Synthesebericht zum Post-2015-Prozess vorgestellt: "The Road to Dignity by 2030: Ending Poverty, Transforming All Lives and Protecting the Planet". Germanwatch hat am 14. Januar 2015 eine Stellungnahme verfasst, die sich an die Autoren des Syntheseberichts richtet. >> mehr
Blog Vorschaubild
Publikation

The German Energiewende under lobby pressure

Blog-Beitrag von Jan Burck, Dezember 2014

Germany currently faces a political challenge towards the transformation of its energy system, known as "Energiewende." Many people associate the "Energiewende" in Germany with the nuclear catastrophe in Fukushima 2011. However, the starting point for the German "Energiewende" is rooted in the increasing environmental awareness and the anti-nuclear movement of the 70s. In the 70s, the term "Energiewende" had already been coined and was used by nuclear opponents, who searched for alternative forms of energy supply... >> mehr
Kalender 2014
Publikation

Germanwatch Kalender 2015

Kalender 2015, DIN A4, querformatig, mit je einem halben Jahr pro Seite - für Ihre nachhaltigen Termine. Bitte auf Recycling-Papier ausdrucken. >> mehr
Postkarte "Time to Change"
Publikation

"TIME TO CHANGE": Verändere deine Gewohnheiten, nicht das Klima... ...bevor der Klimawandel unser Leben ändert.

Gewinnermotiv des Postkartenwettbewerbs „Zukunftsfähige Entwicklung in Zeiten des Klimawandels“

Beim Wettbewerb 2014 wurden Motive gesucht, die Aspekte aus dem Themenkomplex „Klimawandel und nachhaltige Entwicklung“ an eine breite Öffentlichkeit interessant vermitteln und zum eigenen Handeln animieren und motivieren. Von insgesamt 35 Entwürfen wurden drei Postkartenmotive prämiert. Aufgrund der treffenden Aussage des Vorschlags von Rebekka Marleux aus Neu-Ulm mit dem Titel „Change your habit“ vergab die Germanwatch-Jury an sie den ersten Platz. >> mehr
Cover Veranstaltung Symposium 13-11-2014
Publikation

Auf dem Weg zum Einstieg in den Ausstieg

Impressionen und Erkenntnisse vom Transformationssymposium „Klimawandel für die Kohle“ am 13. November 2014 in Bonn

Die sehr stilvoll im Bonner Alten Rathaus stattfindende Veranstaltung traf genau den richtigen Zeitpunkt. Das Symposium bekräftigte, was die Ethikkommission zur Energiewende im Jahr 2011 bereits aufgezeigt hat: ein erfolgreicher Prozess zum Ausstieg aus der Kohle muss als Gemeinschaftswerk angelegt sein, an dem Politik, Gewerkschaften, die Wirtschaft, vor allem Unternehmen der Energiewirtschaft, und zivilgesellschaftliche Akteure mitwirken. Im Zentrum des Symposiums standen neben einer Eingangsrunde (Nick Nuttall vom UN-Klimasekretariat, Pirmin Spiegel von Misereor, NRW-Umweltminister Johannes Remmel) und einem eindrucksvollen Abschluss mit unserem Ehrenmitglied Klaus Töpfer daher auch zwei hochkarätig besetzte Diskussionsrunden zum Thema Kohlewende auf internationaler Ebene und in Deutschland. >> mehr
Publikation

Germanwatch-Hintergrundpapier zum Klimagipfel in Lima

In Kürze werden wir an dieser Stelle ein ausführliches Hintergrundpapier zu den Ergebnissen von Lima veröffentlichen.  >> mehr
Cover KSI 2015
Publikation

Der Klimaschutz-Index 2015 - Zusammenfassung

Vergleich der 58 Staaten mit dem größten CO2-Ausstoß

Der Klimaschutz-Index ist ein Instrument, das mehr Transparenz in die internationale Klimapolitik bringen soll. Anhand einheitlicher Kriterien vergleicht und bewertet der KSI die Klimaschutzleistungen von 58 Staaten, die zusammen für mehr als 90 Prozent des globalen energiebedingten CO2-Ausstoßes verantwortlich sind. >> mehr

Publikationssuche

Ansprechpartnerinnen Bestellung

Ansprechpartnerin Redaktion

Zeitung Weitblick

Die Germanwatch-Zeitung informiert viermal jährlich über aktuelle entwicklungs- und umweltpolitische Themen.

Aktuelle Ausgabe:

Newsletter KlimaKompakt

Erfahren Sie mehr über wichtige Entwicklungen aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Umsetzungsmaßnahmen und Wirtschaft.

Aktuelle Ausgabe: