Das neue Düngerecht: Lösungen finden

Planspiel
25.05.2018
14:00 Uhr
bis 27.05.2018 14:00 Uhr

Das neue Düngerecht: Lösungen finden

Von der Nährstoffproblematik und der neuen Düngeverordnung sind in erster Linie Landwirte aber auch zahlreiche andere Personen und Unternehmen betroffen.

Im Planspiel befinden sich alle Teilnehmer in einer fiktiven aber realitätsnahen allgemeinen Ausgangssituation. Sie arbeiten in einer Gruppe von 3-5 Personen. Jede Gruppe befindet sich in einer fiktiven aber realitätsnahen speziellen Situation zum Beispiel als viehhaltender Landwirt, Ackerbauer, Wasserversorger, Umwelt- oder Landwirtschaftsminister, Düngebehörde, Lohnunternehmer, Umweltschützer, Lebensmittelhändler, Verbraucher oder Pressevertreter. Die Rollen werden vor Spielbeginn verlost und jede Gruppe erhält dann ihre spezielle Ausgangslage.

Die Gruppen arbeiten in verschiedenen Räumen eines Gebäudes. Die Kommunikation zwischen den Gruppen verläuft schriftlich mit sog. „Spielzügen“ (wie bei Emails) über eine eigens dafür konzipierte Webseite. Jeder „Spielzug“ geht zunächst an die Spielleitung und wird von dort an den Adressaten weitergeleitet. Organisationen, die nicht als eigene Gruppe im Planspiel vertreten sind, werden von der Spielleitung simuliert (z.B. übergeordnete Behörden, Bauämter,…). Persönliche Treffen (z.B. Runde Tische, Versammlungen,…) sind gleichfalls möglich, müssen jedoch protokolliert werden.

Das Planspiel endet mit einer großen Plenumssitzung am Sonntagmittag. Dann legen alle Gruppen ihre Strategien und Winkelzüge offen. 

Essen und Trinken ist kostenfrei. 
Anmeldungen für das Planspiel in Rotenburg werden bis zum 15.5.2018 erbeten.

Einen Flyer zum Planspiel finden Sie hier

Die Pressemitteilung vom 16.04.2018 finden Sie hier.

Reinhild Benning wird Teil der Spielleitung sein. 

(Text vom Veranstalter)