Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in der Bildungspraxis

Workshop
23.04.2018
09:30 Uhr
bis 16:30 Uhr

Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in der Bildungspraxis

Der Workshop zeigt auf, wie die Ziele für nachhaltige Entwicklung kreativ und vielfältig in der eigenen Bildungspraxis genutzt werden können: vernetztes Denken stärken, neue Verhaltensoptionen erkennen, Selbstwirksamkeit steigern, sich für eigene Werte einsetzen und Teil einer Weltgemeinschaft sein.
 
Die Ziele für nachhaltige Entwicklung („Sustainable Development Goals“, kurz: „SDGs“) sind politische Zielsetzungen der UN zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökologischer, sozialer, ökonomischer und politischer Ebene. Um die Weltentwicklungsziele bis 2030 erreichen zu können, haben sich alle UN-Staaten verpflichtet, eine nachhaltige Entwicklung zu ihrem Leitbild zu machen. Nur gemeinsam sind die Ziele zu erreichen: Gute Lebensbedingungen für alle – nah und fern, heute und morgen.
 
NRW ist gekennzeichnet durch eine bunte Bildungslandschaft mit Angeboten, die helfen sollen, die Wirkungen des eigenen Handelns auf Natur, Umwelt und Mitmenschen zu erkennen, die Gestaltung des eigenen Alltags zu bewerten und nachhaltige Verhaltensweisen in Beruf und Freizeit für sich anzunehmen.
 
Welchen Einfluss hat nun die neue Zielvereinbarung der UN auf die Arbeit dieser bildungsaktiven Menschen und Organisationen in NRW? Können so neue Perspektiven für die eigene Bildungsarbeit genutzt und ein Mehrwert für die eigenen Ziele und die Teilnehmenden erreicht werden?
 
Stefan Rostock, Germanwatch e.V., Eine Welt-Fachpromotor Klima & Entwicklung, wird zu Klima & Entwicklung, Zivilgesellschaftliche Partnerinnen und Partner in der Bildungsarbeit beraten.
 
Anmeldung bei der NUA bis zum 09.04.2018
 
Die Teilnahmegebühr beträgt 25,- € inkl. Mittagessen. Sie ist vor Ort bar zu entrichten.
 
Die BNE-Agentur NRW ist die Fach- und Koordinierungsstelle für Bildung für nachhaltige Entwicklung des Landes NRW. Sie ist eingerichtet in der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV). 
 
Die NUA arbeitet in einem Kooperationsmodell mit vier anerkannten Naturschutzverbänden (BUND, LNU, NABU, SDW) zusammen.
 
(Text vom Veranstalter)