9. Eine-Welt-Filmpreis NRW 2017

Meldung

9. Eine-Welt-Filmpreis NRW 2017

Germanwatch offizieller Unterstützer

Bild: 9. Eine-Welt-Filmpreis

Zum neunten Mal verleiht eine unabhängige Jury den Eine-Welt-Filmpreis NRW. Der Filmpreis würdigt Filme von Autor*innen, die für Probleme in Ländern des Globalen Südens sensibilisieren und Möglichkeiten zur Veränderung darstellen. Im Fokus der preisgekrönten Filme stehen unter anderem die Auswirkungen von politischen und wirtschaftlichen Strukturen und der Konsum des Globalen Nordens auf die Lebensbedingungen im Globalen Süden.

Gewinner des diesjährigen Eine-Welt-Filmpreises ist "Das grüne Gold - Dead Donkeys Fear No Hyenas" vom schwedischen Regisseur Joakim Demmer. "Das grüne Gold" behandelt die Verpachtung von scheinbar unbenutztem Ackerland in Äthiopien an ausländische Investoren und die damit verbundenen Probleme: die größte Zwangsvertreibung der heutigen Zeit, Gewalt, Einschränkung der Meinungsfreiheit und mehr. Der Film begibt sich auf die Suche nach Wahrheit und den Verantwortlichen und trifft auf dieser Reise unter anderem betroffene Kleinbauer*inen, Umweltschützer*innen und Investoren.

Germanwatch ist offizieller Unterstützer des Eine-Welt-Filmpreises NRW.

Die Preisverleihung findet am 10. November in Köln statt.

Thema