Stellenangebot: Referent/in für Klima- und Entwicklungspartnerschaften Ukraine/Osteuropa

Meldung

Stellenangebot: Referent/in für Klima- und Entwicklungspartnerschaften Ukraine/Osteuropa

20-40 h/Woche, Arbeitsort Berlin, Beginn möglichst zum 01.09.2017

Logo: Germanwatch 145px × 52px (Vorschaubild)

Germanwatch sucht für seine Zusammenarbeit mit Osteuropa im Bereich Dekarbonisierung – insbesondere bei der Entwicklung einer Niedrig-CO2-Transformationsperspektive für den Donbass – Verstärkung durch eine Person mit Regionalexpertise. Die Stelle ist im Team Deutsche und Europäische Klimapolitik angesiedelt.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Unterstützung von Aufbau und Pflege eines Akteursnetzwerks aus Unternehmen, Wissenschaft, NGOs, Medien, Kommunen, Regionalregierung und nationaler Politik in der Ukraine und perspektivisch in weiteren Ländern der Region
  • Enge Zusammenarbeit mit Partner-NGOs in der Ukraine und darüber hinaus
  • Inhaltliche und technische Organisation von Veranstaltungen und Informationsreisen in Deutschland für Akteure aus Osteuropa
  • Verfolgung der energie- und klimapolitischen Debatten in der Ukraine und der Region sowie der entsprechenden Zusammenarbeit zwischen diesen Ländern und Deutschland/EU
  • Arbeit an Thesenpapieren und Politikempfehlungen, u.a. für die deutsche Politik
  • Strategische Projektentwicklung

Sie haben mindestens 2 Jahre relevante Berufserfahrung und bringen möglichst folgende Voraussetzungen mit:

  • Studium mit für die Arbeit relevanter  Ausrichtung
  • Arbeitserfahrung oder Ausbildung/Studium in Osteuropa, Zentralasien oder Kaukasus
  • Arbeitserfahrung (Praktikum oder mehr) in den Bereichen Netzwerkarbeit, Kommunikationsarbeit, Lobbyarbeit/Politikgestaltung
  • Erfahrungen bzw. Kenntnisse zur Energiewende in Deutschland oder anderen Ländern
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und souveränes Auftreten
  • Erfahrungen mit Projektanträgen und Projektmanagement
  • Lust an selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie an Teamarbeit
  • Bereitschaft zu Reisen, u.a. in den sicheren Teil des Donbass
  • Sehr gute Deutsch- und Russisch-/Ukrainischkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete und zunächst bis Ende 2019 befristete Anstellung. Darüber hinaus streben wir eine längerfristige Zusammenarbeit an. Sie erwartet die Möglichkeit, zusammen mit einem engagierten, sympathischen Team die Dekarbonisierungszusammenarbeit mit Osteuropa voranzubringen und Partnerinstitutionen in der Ukraine dabei zu unterstützen, Impulse für Frieden im Donbass mit der Umsetzung des Paris-Abkommens in der Ukraine zu verbinden.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 02.07.2017 zusammen mit dem ausgefüllten Bewer­bungsbogen, den Sie unten im Downloadbereich abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: Katharina Hierl, hierl@germanwatch.org). Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument und unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die erste Runde der Bewerbungsgespräche wird voraussichtlich am 11.07.2017 in Bonn stattfinden.