Die Rolle von Migration in den Sustainable Development Goals

Netzwerktreffen
26.01.2017
10:00 Uhr
bis 15:00 Uhr

Die Rolle von Migration in den Sustainable Development Goals

Wir befinden uns im Zeitalter der Migration - jeder siebte Mensch ist Migrant*in im eigenen Land oder im Ausland. Die UN hat innerhalb der Agenda 2030 die Sustainable Development Goals (SDG) beschlossen, in denen deutlich wird, dass globale Herausforderungen nur gemeinsam bewältigt werden können. Doch wird das Thema Migration dort umfassend genug aufgegriffen? Welche Expertise können migrantische Akteure im entwicklungspolitischen Kontext einbringen und wird diese ausreichend in den SDG und deren Umsetzung berücksichtigt?

Der Netzwerkbrunch soll verschiedenen Akteur*innen die Möglichkeit geben, sich im ungezwungenen Rahmen auszutauschen, die eigene Arbeit vorzustellen und sich miteinander zu vernetzen. Welche Aktivitäten stehen bei den unterschiedlichen Organisationen an? Welche Synergien können hierfür geschaffen werden? Wie können gemeinsame Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2017 aussehen?

Im thematischen Mittelpunkt des Treffens steht ein Austausch zum Themenaspekt Migration in den SDG. Wir beschäftigen uns mit der Frage wie das Thema Migration in der nationalen und regionalen Umsetzung der SDG besser eingebunden werden kann und die Zusammenarbeit zwischen migrantischen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen im entwicklungs- und umweltpolitischen Bereich verstärkt werden kann.
 


Anmeldung bei Nicole Bosquet (bosquet@germanwatch.org)

Thema