Buchvorstellung: "Laudato Si’ - Wissenschaftler antworten auf die Enzyklika von Papst Franziskus"

Meldung

Buchvorstellung: "Laudato Si’ - Wissenschaftler antworten auf die Enzyklika von Papst Franziskus"

Mit einem Beitrag von Christoph Bals, Germanwatch

Cover: Buch Wissenschaftler zur Enzyklika Laudato Si'

Es ist die ernsthafte Sorge um den Zustand unseres Planeten, die Papst Franziskus dazu veranlasst hat, seine zweite Enzyklika Laudato Si’ zu verfassen.

In einem neuen Buch diskutieren nun erstmals WissenschaftlerInnen aus verschiedensten Disziplinen und ausgewählte VertreterInnen von (Nichtregierungs-) Organisationen über die päpstliche Veröffentlichung »Über die Sorge für das gemeinsame Haus«, die ein bis heute andauerndes weltweites Echo auslöst und einen Wendepunkt in der Geschichte der katholischen Kirche markieren könnte.

Die AutorInnen beleuchten in ihren Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven die Themen Umwelt und Klima, Technik und Ökonomie, Konsum und Gesellschaft sowie Kultur und Psychologie und führen so die vom Papst angestoßene Diskussion differenziert weiter. Sie stellen dabei die Argumente, Analysen und Schlussfolgerungen des Papstes auf den Prüfstand und eröffnen den Diskurs in der jeweiligen Fachdisziplin. Damit folgen sie dem Aufruf des Papstes, der in seiner Enzyklika zu Diskussion und Handlung aufruft, und zwar über die katholische Welt hinaus.


Mit Beiträgen von
Christoph Bals, Uwe Battenberg, Manfred Becker, Wolfgang Beutin, Andreas Beyer, Harmut Böhme, Martina Eick, Wolfgang George, Armin Grunwald, Ulf Hahne, Thomas Hauf, Hans-Peter Klein, Dietmar Kress, Claude-Hélène Mayer, Anja Mertineit, Elmar Nass, Fritz Reheis, Peter Rödler, Christine Rösch, Johannes Schmidt, Andreas Suchanek, Georg Toepfer, Michael Opielka, Martin Visbeck, Yvonne Zwick und einem Geleitwort von Ernst Ulrich von Weizsäcker  

Daten zum Buch

  • Titel: "Laudato Si’ - Wissenschaftler antworten auf die Enzyklika von Papst Franziskus"
  • Wolfgang George (Hg.) / 367 Seiten / Preis Euro (D) 34,90 / ISBN 978-3-8379-2642-2
  • Erscheinungsdatum: Februar 2017

AnsprechpartnerInnen