Rechenschaftsbericht 2014/15

Über Germanwatch

Rechenschaftsbericht 2014/15

Logo: Germanwatch 145px × 52px (Vorschaubild)

Auszug aus dem Inhalt:

Neue politische Rahmenbedingungen in Rückschau und Ausblick

Das letzte Jahrzehnt war von einer Vielzahl von Krisen angefüllt. Energiepreiskrise, Ernährungskrise, bislang ungesehene Wetterkatastrophen, Finanzkrise, wirtschaftliche und soziale Krise vor allem im Süden Europas und Eurokrise. Seit Wochen dominiert nun die Flüchtlingskrise die Nachrichten. Wir als Germanwatch sind hellwach und prüfen regelmäßig, wie wir diese Herausforderungen im Rahmen unserer Arbeit angemessen berücksichtigen können.

Derzeit prüfen wir etwa, ob wir einige Flüchtlinge als lebensweltliche Experten für zentrale Fluchtursachen – Kriege um fossile Energieträger, Wetterextreme oder lang anhaltende Dürren, fehlende Umsetzung des Rechtes auf Nahrung oder Wasser, Menschenrechtsverletzungen im Zuge des Landgrabbing oder Bergbaus – intensiver an unserer Arbeit beteiligen können. So hoffen wir, auf der von uns beeinflussbaren Ebene zeigen zu können, dass es Situationen gibt, in denen Chancen für Flüchtlinge, für die aufnehmende Region und für das Heimatland kombiniert werden können.

Vielleicht ist es auch dieser Kombination von Krisen zu verdanken, dass die Regierungen dieser Welt sich nach mehrjähriger Vorarbeit und einem umfassenden Beteiligungsprozess – auch von Zivilgesellschaft – zu dem erfolgreichen Versuch aufrafften, einen neuen Gesamtrahmen für nachhaltige Entwicklung, für Umwelt und Entwicklung weltweit zu installieren. Sollte die UN damit wieder an Bedeutung gewinnen? Für die Zeit bis 2030 haben sich die Regierungen in New York ohne Widerspruch auf universelle Umwelt- und Entwicklungsziele verständigt – auf nachhaltige Entwicklungsziele (engl. Sustainable Development Goals, SDG). Die Grenzen des Planeten und die Menschenrechte – einschließlich der Rechte auf Nahrung, Wasser und Gesundheit – wurden als Messlatten für Entwicklung etabliert. Bis 2030 soll extreme Armut auf unserem Planeten der Vergangenheit angehören. [...]

- Fortsetzung im Rechenschaftsbericht, der unten zum Bestellen, Anschauen und Herunterladen angeboten wird. -

Weitere Inhalte:

  • Aktivitäten im Zeitraum September 2014 bis August 2015
  • Finanzbericht 1.1. – 31.12.2014
  • Vorschau auf 2016
Bestellnummer
15-9-01
Seiten
52
Publikationsdatum
11/2015